Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • Der Vertrag zwischen den Webseitenbesucher*innen (im Folgenden Student*innen genannt) und dem Betreiber von Korrektur-Marker (im Folgenden Lektor genannt) gilt nach der vom Lektor versendeten Bestätigungsmail.
  • Für den Auftrag gelten die in dieser E-Mail genannten Kosten und Lieferfristen, wobei sich der Lektor im begründeten Ausnahmefall das Recht vorbehält, die Lieferfrist um bis zu 24 Stunden zu überziehen, ohne dass die Student*innen einen Anspruch auf eine Rückerstattung oder Kostenreduktion haben.
  • Bei einer Verspätung der Lieferung von über 24 Stunden sprechen Lektor und Student*innen untereinander eine angemessene Kostenreduktion ab.
  • Bei Verspätungen aufgrund von schwerer Krankheit, Unfall oder Tod des Lektors wird grundsätzlich keine Kostenreduktion gewährt.
  • Nach Annahme der korrigierten bzw. Lektorierten Maturaarbeit, Diplomarbeit, Bachelorarbeit oder sonstigen Arbeit (im Folgenden Arbeit genannt) haben die Student*innen 15 Tage Zeit, die Rechnung zu begleichen, welche der Lektor per E-Mail an die Student*innen schickt.
  • Erfolgt innert 15 Tagen keine Bezahlung der Rechnung, behält sich der Lektor das Recht vor, eine Mahngebühr in Höhe von CHF 50.0 zu erheben.
  • Alle Änderungen durch den Lektor an der Arbeit erfolgen in Microsoft Word mit nachverfolgten Änderungen, wobei es im Ausnahmefall passieren kann, dass einzelne Änderungen aus Versehen bereits angenommen bzw. nicht nachverfolgt werden.
  • Im Lektorat kommt es oft vor, dass ein Satz bzw. ein Absatz durch den Lektor nicht lektoriert, sondern neugeschrieben wird; hier garantiert der Lektor, dass es sich bei den neu geschriebenen Sätzen um keine Plagiate handelt; nicht garantiert wird hingegen die faktische Korrektheit der jeweiligen Aussagen, diese ist unbedingt noch einmal durch die Student*innen zu überprüfen.
  • Beim Lektorat kümmert sich der Lektor um eine korrekte Zitation und die Erstellung eines Literaturverzeichnisses, das alle Quellen enthält, welche die Student*innen in der Arbeit oder in einem separaten Dokument notiert haben; damit ist die Vollständigkeit der Quellenangaben Sache der Student*innen und liegt nicht in der Verantwortung des Lektors.
  • In Ausnahmefällen behält sich der Lektor das Recht vor, das Angebot, ein vollständiges Literaturverzeichnis zu erstellen, zurückzuziehen; insbesondere wenn die Vorgaben, die eingehalten werden müssen, unnötig kompliziert sind und/oder sich an keinem gängigen Zitationssystem (APA, Harvard, Chicago) orientieren.
  • Die grundlegende Formatierung der Arbeit erfolgt mit dem Lektorat. Wünschen die Student*innen eine vollständige Formatierung, müssen Sie dies dem Lektor im Voraus mitteilen und dem Lektor die Arbeit nach Annahme aller Änderungen noch einmal zuschicken. Danach formatiert der Lektor innerhalb von 24 Stunden die ganze Arbeit und schickt den Student*innen die Arbeit als druckfertige PDF-Datei zurück.
  • Der Lektor übernimmt keine Garantie für eine absolute Fehlerfreiheit oder 100-prozentige Einhaltung der jeweiligen Vorgaben.
  • Wenn die Student*innen mit der Korrektur bzw. dem Lektorat nicht zufrieden sind, können sie dies innert 7 Tagen per E-Mail kommunizieren, wobei aufzuzeigen ist, warum die Korrektur bzw. das Lektorat als nicht als zufriedenstellend erachtet wird.
  • Bei einer grob fahrlässigen bzw. ungenügenden Auftragserledigung werden Rückerstattungen von Fall zu Fall besprochen.

 

  • Es gilt schweizerisches Recht.